staTdT_kunst
ein multimedia_projekt von hannes raffaseder, kurt hörbst und doris winkler

web_sound_installation


installation


hilfe

get plugIn

INFORMATION

beiträge

teilnahme

projekt

kontakt

home


• mit der web_sound_installation staTdT_kunst sollen klänge und geräusche erforscht, neu zusammengesetzt und gestaltet werden

• ausgangsmaterial sind kurze sound_samples

• diese "klang_zeichen" können in gewisser weise mit bildern verglichen werden, die die "realität" grundsätzlich nur aus einem räumlich begrenzten, subjektiven blickwinkel wiedergeben können

• vor allem aufgrund der zeitlichen begrenzung handelt es sich bei den als ausgangsmaterial verwendeten "klang_zeichen" gleichsam um "akustische schnappschüsse"

• durch auswahl von klängen und durch veränderung des parameters "Lautstärke" mit dem entsprechenden Regler, lassen sich neue geräusch_kulissen gestalten.

• veränderungen des parameters "Tonhöhe/Tempo" entsprechen einer akustischen lupe. klänge/geräusche können dadurch stark vergrößert/verkleinert gehört und deren struktur erforscht werden

• ähnlich wie stark vergößerte bilder, wirken die ergebnisse dann mitunter recht abstrakt. scheinbar sind die "realen" schallsignale nicht mehr vorhanden, obwohl nur geringfügige veränderungen daran vorgenommen wurden

• es können somit ausgehend von den vorhandenen klang_zeichen auch "ganz neue" klangwelten komponiert werden

• diese mikro_kompositionen sollen an h.r. gesendet werden
(siehe dazu Teilnahme)

• die beiträge werden auf diese web_page gesammelt und in einem teil der komposition für das mutlimedia_konzert staTdT_kunst verwendet, die am 12. märz 2002 im linzer brucknerhaus erstmals aufgeführt wird
(siehe dazu Beiträge)